Sonntag, 5. Juni 2011

Der etwas andere Post!

Ein Bericht über bzw. von einem Minimalisten hat mich sehr zum nachdenken bewegt

Was benötigen wir wirklich?

Warum Horten wir beispielsweise Bücher, Schuhe, Taschen, Kleidung etc.
Im Grunde genommen eigentlich unnötig- wie ich inzwischen finde.

Es sind doch immer dieselben drei Taschen im Umlauf?
Wer liest ein Buch mehr als zweimal?
Der Kleiderschrank zum bersten voll mit teilweise ewig nicht mehr getragenen Dinge.
Beim Ausmisten bleiben sie jedoch im Schrank zurück und dies immer!
Wieviel Zeit verbringen wir damit unnötige Dinge hin und her zu räumen?

Ich hab mich dafür entschlossen mein Haus und 
somit meine Seele zu entrümpeln um Platz für mehr 
Luft und Zeit zu schaffen!

Nicht dass ihr denkt ich habe Unordnung oder bin ein Sammelfreak,
dass bin ich ganz bestimmt nicht.

Nachdenkliche Grüsse

Kommentare:

  1. ...ja, das tut gut ;o),gaaaanz viele Bücher sind hier schon weg ;o)!Einen schönen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so recht...

    bin auch gerade dabei...

    - ungeliebte Arbeit aufgegeben
    - Gewicht reduziert (bisher 16 kg)
    - Haushaltskram raus
    - Stoffe
    - und Spielzeug der Kinder reduziert

    aber ich bin noch lange nicht fertig...

    und der nächste Sperrmüll wird auch gleich am Montag geordert...

    Ich kann Dich soooo gut verstehen...

    Dir auch weiterhin viel Freude beim entrümpeln...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Mich befreit sowas immer. Solche Aktionen starte ich auch gerne mal und dann räume ich nacheinander alles weg, bzw. um. Neulich haben wir unsere Schränke ausgemistet und alles verschenkt. Jetzt habe ich wieder Platz :-) Nur bei meinen Stoffen bin ich leider eisern, die kann ich irgendwie nicht weggeben, seufz.
    Hab viel Spass beim Sortieren.
    Liebe Grüsse, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben hier auch letztens ausgemistet.
    Bücher sind schon beim letzten Umzug einige weggeflogen - auch wenns geschmerzt hat. Jetzt hebe ich nur noch die richtig guten auf.
    Und mein Wunsch - ein kleiner (großer) Container im Hof, in den alles reinfliegt, was mich hier drin stört. Echt schlimm was sich so alles im Haushalt anhäuft - und auch sonst im Leben.

    LG und viel Erfolg beim "Entrümpeln"
    Nina

    PS: In diesem Zusammenhang kann ich das Buch "Feng Shui gegen das Gerümpel im Alltag" empfehlen - ich bin zwar nicht so der Feng Shui Freak aber die Ansätze in dem Buch sind echt interessant und was am wichtigsten ist - es motiviert!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare: